Weltpremiere: Wir hören was wir sehen-Wir sehen was wir hören-Hommage an Maria-Eine Licht-Klang-Performance

Besonders spannend wird es in der Galerie „Kultur im Foyer“ (SWR-Gelände) bei der Mainzer Museumsnacht 2008:

Bei der bereits angekündigten Ausstellung „Fantastisches Kleiderspiel und Lichtkunst“ findet eine Welturaufführung statt. Lichtpoet Alfred Wolski und Wolfman performen ein einzigartiges Licht-Klang-Konzert.

Das Konzert folgt der Tanzperformance von Margarete Palz nach Einbruch der Dunkelheit, gegen 21:oo Uhr.

Dazu Alfred Wolski:

„Erstaunlich ist, wie die feine Auflösung des modulierenden Lichts mit Hilfe der Fotozelle des von uns entwickelten Systems, sehr differenzierte und fein abgestufte Klangwelten mit Hilfe von Sampler oder Synthesizer entstehen lässt, die der Tonkünstler und Musiker Wolfgang Jost komponiert und arragiert hat.“

Seien Sie dabei und erleben Sie einen der Höhepunkte der diesjährigen Mainzer Museumsnacht!

Über:

(für alle Querlink Einsteiger) Lichtpoet Alfred Wolski & Wolfgang Jost a.k.a Wolfman .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.