Zwei Vorankündigungen: Gathering of the tribes – SWR Landesart 9: Fantastisches Kleiderspiel und Lichtkunst

Ankündigung EINS:

International Festival on Music, Mind & Politics: Das Gathering of the tribes >>>

  • LOCATION: Milchsackgelände, Gutleutstraße 294, Frankfurt am Main.
  • 2 Nights & 2 Days, 5 Floors + Outdoor Area & Band Stage, Keynotes und Workshops with more than 80 Tribes from all over Europe !
  • Die Idee der Stammestreffen zieht sich durch alle Zeiten. Von den Ritualen der ursprünglichen Tribes über die psychedelischen Gatherings der Hippies bis zu den gegenkulturellen Events der Cybertribes. Das Ziel des Gathering 2008 ist es wieder, engagierten Projekte bzw. „Tribes“ aus der alternativen Party-Culture ein inhaltliche und musikalisches Forum zu geben.
  • Auf diesem Festival wird Lichtpoet Alfred Wolski mit mehrer Objekten das Festival zu einem besondern Lichten Ereigniss verzaubern: Auszug aus der „Gathering of the tribes – web Präsents:“LICHTPOET, Ex-Hausbesetzer und Aktionskünstler Alfred Wolski, ist seit über 30 Jahren mit seiner Kunst in Europa unterwegs, mit seinen einzigartigen Kristallobjekten und Mandalamaschinen war er schon mehrmals auf Mega-Festivals wie der Antaris oder dem Rainbow Spirit. Seine analogen Projektionen sind Psychedlic pur und ziehen den Zuschauer unweigerlich in ihren Bann, …….. weiter Infos

Ankündigung ZWEI:

SWR Landesart 9: Fantastisches Kleiderspiel und Lichtkunst >>>

  • Ausstellung im Foyer „Haus am Tor“ – Vernissage Mittwoch 07.05.08, Beginn 19:00 Einlass 18:30
  • Die neunte Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Fernseh-Kulturmagazin „Landesart“ zeigt Kostüme aus Fotopapier von Margarete Palz und Lichtkunst von Alfred Wolski.
  • Licht, Lichtmuster und deren Kraftfelder sind das zentrale Thema von Alfred Wolski. Mit seinen Installationen lässt der Lichtpoet sich ständig verändernde Lichtwelten entstehen. Eine Sinnerfahrung der besonderen Art.
  • Bestehend aus Hunderten einzelner Teile, schafft die international preisgekrönte Künstlerin
    Margarete Palz
    unikate Kunstobjekte, die von Tänzern zur Schau getragen werden.
  • Diese Ausstellung ist auch Teil der Mainzer Museumsnacht am Samstag >>, 17. Mai.