Lichtklang der Elemente in der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche 2016

meine liebe güte

Meine liebe Güte

Zum großen Lichtfestival „Berlin leuchtet 2016“ habe ich den Auftrag bekommen das Monument, die Turmruine der Berliner Gedächtniskirche, zu inszenieren und in Szene zu setzen. http://berlin-leuchtet.com/guide/kaiser-wilhelm-gedaechtniskirche/ hier gibt es erste Informationen zu dem Event. Ich freue mich sehr in meinem 30 Jährigen Jubiläumsjahr als Lichtkünstler an dieser Stelle dabei sein zu dürfen.

20160713_211121

 

Das  All - Eine

Das All – Eine

Org (2)

Organischer Kristall

130 cm Ø Edelstahl und Filterglas

Flower of Live

basilika_günther (8)

Moving in Blue

Moving in Blue

 

Die Auferstehung des gefallenen Engels

Nach mehr als 7 Jahren ist es nun soweit, der Regenbogenengel ist wieder auferstanden. Hier die ersten Impressionen von Ihm:

Engels Fuß

20160828_17084020160828_224123

Er hängt jetzt zum ersten mal vollständig restauriert zu meiner Freude in meinen Atelier in Karben und wartet nun auf sein nächstes öffentliches erscheinen……..

Hier noch ein Link :da kann man den Engel tanzen sehen !!!!https://www.youtube.com/watch?v=JZsWy28sZTs

 

LUMINALE 2016 im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt

Jetzt sind es nur noch 4 Wochen bis zu unserer 6 Tägigen Performance im Sauriersaal des Senckenberg Naturmuseums. Es gibt eine Verbindung zwischen ANALOG & DIGITAL die wir dort installieren werden. Lichtskulpturen und digitale Videoperformance treten in einen spannenden Dialog. Dazu gibt es immer wieder Live Musik, welche in Interaktion mit der Videoperformance geht und dadurch den Ablauf der Bildsequenzen sichtbar verändert.

Luminale_2016_logo_10cm

meine liebe güte

Die Lichtskulptur “ Meine liebe Güte “ ist mit dabei.

Die Performance “ Lichtklang der Element “ findet täglich von 19.00 bis 22.00 Uhr statt

Der Eintritt ist frei !!

Am 18.3. zum Abschluss der Veranstaltungsreihe findet ein ganz besonderes Konzert mit der Sängerin Ute Kreidler von Spirit Antiqua statt.

An diesen Abend sind Spenden erwünscht !!

 

 

 

 

 

 

Einladung zur Ausstellung – Auf Engelsspuren – am 30.11.2012 bis 23.12.2012

Vernissage:
Freitag, 30.12.2012, 19.00 Uhr
Einführende Worte Anne-Katrin Schmitt
Musikbegleitung Alfred Wolski
Workshop für Kinder (6-10 Jahre):
Mitt woch, 12.12.2012, 15 – 18.00 Uhr
Kostenbeitrag € 5,- Anmeldung
unter Tel. 06737 / 715 22 93
Finissage mit Harfenkonzert
und Lesung:
Sonntag, 23.12.2012
19.00 Uhr
Gernot Blume – Harfe,
Monika Gerdes – Lesung
Heimatmuseum
55278 Undenheim
Sackgasse 1
Öffnungszeiten:
Samstags und Sonntags
14 – 18.00 Uhr

vom 30. 11 – 23.12.2012

 

 

Einladung zur Ausstellung Raum über Raum 16. – 17. – und 18.11 2012 ab 10 Uhr

Einladung zum
10. und letzter Künstlertreff
– in raum – um raum – über raum
Freitag, 16. November 2012, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 17. November 2012, 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 18. November 2012, 11 bis 18 Uhr
_____________________________________________________________________________
Artur Bartosik, 55129 Mainz – Malerei und Skulptur
Siegrid Bielefeld, 55270 Ober-Olm – Kranz-Objekte
Rita Eller, 55129 Mainz – Malerei
Tanja Emmert, 55743 Idar-Oberstein – Schmuck
Monika Gerdes, 55278 Undenheim – Malerei und Zeichnung
Ying Lin Sill, 55129 Mainz – Malerei
Jeanot Lousberg, 76199 Karlsruhe – Schmuck
Xaver Mayer, 76829 Landau – Zeichnung-Radierung
Veronika Olma, 67677 Enkenbach-Alsenborn – Malerei
Reinhold Petermann, 55126 Mainz – Skulptur
Konrad Schmitt, 66879 Niedermohr – Holzarbeiten
Alice Stäglich, 55490 Gemünden – Objekte
Carmen Stahlschmidt, 55276 Oppenheim – Zeichnung und Skulptur
Olga Trachkowa, 55122 Mainz – Malerei
Gitti Wehrfritz, 26931 Elsfleth – Malerei
Dorothea Wenz, 55270 Schwabenheim – Skulptur
Alfred Wolski, 55283 Nierstein – Glasobjekte
Künstlercafé – Uwe Gerdes, 55278 Undenheim
_____________________________________________________________________________
– raum – Objekt & Wohneinrichtung
Mombacher Str. 6, 55122 Mainz
gegenüber Altem Jüdischen Friedhof
Tel. 06131-224420 / Fax 06131-226620
www.raummd.de

Einladung zum offenen Atelier 2012

Liebe Kunstfreunde, am Samstag den 22.9 und Sonntag den 23.9. 2012 ist mein Atelier im rahmen des Kultursommers Rheinland – Pfalz zum “ Tag des offenen Ateliers “ jeweils von 14,00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Alle Kunstliebhaber und Interessenten sind hiermit ganz herzlich dazu eingeladen. Mit lichten Grüßen , Alfred Wolski

Ruheraumkultur für Schulen und Betriebe von Alfred Wolski © 2011

Ruheraum von Alfred Wolski in der Grundschule in Hahnheim/Rhld.Pfalz

Ruheraum von Alfred Wolski in der Grundschule in Hahnheim/Rhld.Pfalz

Der Raum vor derUmgestaltung

Der Raum vor derUmgestaltung

Weiche Sitzelemente, die Kinder dimmen das Licht nach ihren Bedürfnissen

Weiche Sitzelemente, die Kinder dimmen das Licht nach ihren eigenen Bedürfnissen

 

Grundschule Am Selzbogen, Bahnhofstr.68, 55278 Hahnheim e-mail: selzbogen@googlemail.com

Ruhe- und Entspannungsraum, Resümee nach einem Jahr

Der Ruheraum wird während der Unterrichtszeiten sowie am Nachmittag in der Ganztagsbetreuung stark frequentiert und sehr positiv von den Kindern angenommen. Es gibt in der Schule kein Kind, das nicht mit Begeisterung die Angebote im Ruheraum wahrnimmt. Selbst Mitarbeitende, die dem Ganzen anfangs skeptisch gegenüberstanden, sind mittlerweile überzeugt, dass die Arbeit in dem Ruheraum sich auf die Gesamtatmosphäre in der Schule, generell im Umgang der Kinder miteinander und dabei besonders im Ganztagsbereich sehr positiv ausgewirkt hat.

Der Ruheraum wird am Vormittag für unterschiedliche Bereiche eingesetzt. Zum einen, um den Musikunterricht einmal anders zu erleben und mit den entsprechenden Instrumenten einen Klangteppich in einer räumlichen Umgebung zu schaffen. Diese Atmosphäre ermöglicht den Kindern, loszulassen und Musik zu erleben. Zum anderen dient er zum Abbauen von Stress, aggressivem Verhalten und auch im Gegenzug zum Aufbauen von Energie und Konzentration. Durch den Ruheraum haben sich die Möglichkeiten des Lernens für die Kinder mit unterschiedlichen Kanälen bzw. mit allen Sinnen erweitert. Konzentrationsaufbau, um hinterher wieder besser aufnehmen und lernen zu können, Abschalten und Ruhen, um wieder Energie für den Schulalltag zu erlangen, sind wichtige Gewinne des Ruheraums. Aber nicht nur hierfür wird der Raum genutzt, sondern er dient auch dazu, Aggressionen abzubauen. Streithähne können ihren Konflikt in einen geschützten Raum anders lösen und lernen so, ihre sozialen Kompetenzen zu stärken und anzuwenden.

In kleinen Gruppen haben die Lehrerinnen und die Betreuerinnen des Ganztagsbereiches in diesem Raum eine erweiterte Möglichkeit der Durchführung von Lese- und Mathematikförderung in Zusammenhang mit den Klangstäben, der Umsetzung von Musik, Entspannung und Anspannung, dem Schaffen einer Vertrauensebene, die den Kinder die Angst vor den Zahlen und Buchstaben nimmt und sie freier werden lässt im Umgang mit dem Lernen. Alles in allem kann man zusammenfassen, dass der Ruheraum ein wichtiger Bestandteil in unserem Schulleben geworden ist und für die Kinder und die Erwachsenen eine große Bereicherung darstellt. Wichtige Schlüsselkompetenzen können hier angelegt werden, die für den weiteren Lebensweg der Kinder entscheidend sind.

 

gez. Monika Rothmann, Rektorin

 

Voting für die Vorreiter des Wandels 2012

Liebe Freunde, ich bin als Kandidat bei NOVELITE zum Voting als Vorreiter des Wandels in der Kunst  gelistet. Wer mich dabei Unterstützen möchte, kann dafür seine Stimme für mich abgeben.

Das Voting findet statt unter : http://www.novelite.de/voting-abstimmung.html

Ich danke hiermit allen die mich dabei unterstützen wollen, daß die neuen Sichtweisen ihren ihn zustehenden  Platz erhalten.

 

 

Kunstausstellung in Kirchheimbolanden

Eine schöne Vorbereitung danke Rainer

Eine schöne Vorbereitung
danke Rainer

Zeitensprung Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel

Zeitensprung
Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel

Am 4.5.2012 ist die nächste Ausstellungseröffnung mit neuen und alten Skulpturen und Bildern in der Radiologischen Praxis Dr. Hamm in Kirchheim – Bolanden in Rheinland Pfalz. Alle Kunstinteressierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird 4 Wochen in den Praxisräumen zu sehen sein. DieVernissage findet am 4.5.2012 um 19,00 uhr in der DANNENFELSER STR. 36A, 67292 KIRCHHEIMBOLANDEN| (06352) 7190719 statt .

. Mit lichten Grüßen Alfred Wolski