Omnium – Party in der Toskanatherme Bad Sulza

Es war wirklich eine ganz besondere Party die sich Ananto Damm ausgedacht hat, Morty und ich waren dann Überzeugungstäter bei den Gesprächen mit den Geschäftsführern. Einer war auf unserer Seit, Micky Remann der Erfinder des Liquid Sound Badens.


Es waren auch musikalisch Top Musiker mit ihrer Live Show an Bord wie : Steve Schroyder, Jens Zygan, Light Rocker Constantion mit Violinist und 

Ja natürlich auch viele Djs und Künstler wie Morty von Liquid Eye Berlin, Ma Terra Ina, ect. ect .

Die Auferstehung des gefallenen Engels

Nach mehr als 7 Jahren ist es nun soweit, der Regenbogenengel ist wieder auferstanden. Hier die ersten Impressionen von Ihm:

Engels Fuß

20160828_17084020160828_224123

Er hängt jetzt zum ersten mal vollständig restauriert zu meiner Freude in meinen Atelier in Karben und wartet nun auf sein nächstes öffentliches erscheinen……..

Hier noch ein Link :da kann man den Engel tanzen sehen !!!!https://www.youtube.com/watch?v=JZsWy28sZTs

 

LUMINALE 2016 Frankfurt im Naturmuseum Senkenberg

Video Live Performance zur Luminale in Frankfurt mit 5 Sreens aus einem Projektor zugleich performt und gemixt.
Lichtinstallation im Sauriersaal Naturmuseum Senkenberg

 

Bilder von Fotografen gemacht…
Konzert mit Spirit Antiqua Ute Kreidler interpretiert die Lieder der Heiligen Hildegard von Bingen auf ihre ganz persönliche Weise. Ein ganz besonderes Erlebnis im Sauriersaal.
In der anderen Saalseite liefen Videofilme aus der Antarktis, welche das Leben unter dem Eis zeigten.
 
Heute ist ein schamanischer Abend im Senckenberg Naturmuseum ab 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Didgeridoo, Trommeln, Barkaschen und Gesänge begleiten heute Abend die Luminale Lichtinstallation. Der Eintritt ist frei.

 

Luminale_2016_logo_10cm

 

Einladung zur Ausstellung – Auf Engelsspuren – am 30.11.2012 bis 23.12.2012

Vernissage:
Freitag, 30.12.2012, 19.00 Uhr
Einführende Worte Anne-Katrin Schmitt
Musikbegleitung Alfred Wolski
Workshop für Kinder (6-10 Jahre):
Mitt woch, 12.12.2012, 15 – 18.00 Uhr
Kostenbeitrag € 5,- Anmeldung
unter Tel. 06737 / 715 22 93
Finissage mit Harfenkonzert
und Lesung:
Sonntag, 23.12.2012
19.00 Uhr
Gernot Blume – Harfe,
Monika Gerdes – Lesung
Heimatmuseum
55278 Undenheim
Sackgasse 1
Öffnungszeiten:
Samstags und Sonntags
14 – 18.00 Uhr

vom 30. 11 – 23.12.2012

 

 

Ruheraumkultur für Schulen und Betriebe von Alfred Wolski © 2011

Ruheraum von Alfred Wolski in der Grundschule in Hahnheim/Rhld.Pfalz
Ruheraum von Alfred Wolski in der Grundschule in Hahnheim/Rhld.Pfalz
Der Raum vor derUmgestaltung
Der Raum vor derUmgestaltung
Weiche Sitzelemente, die Kinder dimmen das Licht nach ihren Bedürfnissen
Weiche Sitzelemente, die Kinder dimmen das Licht nach ihren eigenen Bedürfnissen

 

Grundschule Am Selzbogen, Bahnhofstr.68, 55278 Hahnheim e-mail: selzbogen@googlemail.com

Ruhe- und Entspannungsraum, Resümee nach einem Jahr

Der Ruheraum wird während der Unterrichtszeiten sowie am Nachmittag in der Ganztagsbetreuung stark frequentiert und sehr positiv von den Kindern angenommen. Es gibt in der Schule kein Kind, das nicht mit Begeisterung die Angebote im Ruheraum wahrnimmt. Selbst Mitarbeitende, die dem Ganzen anfangs skeptisch gegenüberstanden, sind mittlerweile überzeugt, dass die Arbeit in dem Ruheraum sich auf die Gesamtatmosphäre in der Schule, generell im Umgang der Kinder miteinander und dabei besonders im Ganztagsbereich sehr positiv ausgewirkt hat.

Der Ruheraum wird am Vormittag für unterschiedliche Bereiche eingesetzt. Zum einen, um den Musikunterricht einmal anders zu erleben und mit den entsprechenden Instrumenten einen Klangteppich in einer räumlichen Umgebung zu schaffen. Diese Atmosphäre ermöglicht den Kindern, loszulassen und Musik zu erleben. Zum anderen dient er zum Abbauen von Stress, aggressivem Verhalten und auch im Gegenzug zum Aufbauen von Energie und Konzentration. Durch den Ruheraum haben sich die Möglichkeiten des Lernens für die Kinder mit unterschiedlichen Kanälen bzw. mit allen Sinnen erweitert. Konzentrationsaufbau, um hinterher wieder besser aufnehmen und lernen zu können, Abschalten und Ruhen, um wieder Energie für den Schulalltag zu erlangen, sind wichtige Gewinne des Ruheraums. Aber nicht nur hierfür wird der Raum genutzt, sondern er dient auch dazu, Aggressionen abzubauen. Streithähne können ihren Konflikt in einen geschützten Raum anders lösen und lernen so, ihre sozialen Kompetenzen zu stärken und anzuwenden.

In kleinen Gruppen haben die Lehrerinnen und die Betreuerinnen des Ganztagsbereiches in diesem Raum eine erweiterte Möglichkeit der Durchführung von Lese- und Mathematikförderung in Zusammenhang mit den Klangstäben, der Umsetzung von Musik, Entspannung und Anspannung, dem Schaffen einer Vertrauensebene, die den Kinder die Angst vor den Zahlen und Buchstaben nimmt und sie freier werden lässt im Umgang mit dem Lernen. Alles in allem kann man zusammenfassen, dass der Ruheraum ein wichtiger Bestandteil in unserem Schulleben geworden ist und für die Kinder und die Erwachsenen eine große Bereicherung darstellt. Wichtige Schlüsselkompetenzen können hier angelegt werden, die für den weiteren Lebensweg der Kinder entscheidend sind.

 

gez. Monika Rothmann, Rektorin

 

Kunstausstellung in Kirchheimbolanden

Eine schöne Vorbereitung danke Rainer
Eine schöne Vorbereitung
danke Rainer
Zeitensprung Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel
Zeitensprung
Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel

Am 4.5.2012 ist die nächste Ausstellungseröffnung mit neuen und alten Skulpturen und Bildern in der Radiologischen Praxis Dr. Hamm in Kirchheim – Bolanden in Rheinland Pfalz. Alle Kunstinteressierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird 4 Wochen in den Praxisräumen zu sehen sein. DieVernissage findet am 4.5.2012 um 19,00 uhr in der DANNENFELSER STR. 36A, 67292 KIRCHHEIMBOLANDEN| (06352) 7190719 statt .

. Mit lichten Grüßen Alfred Wolski

Kunstmesse in Mainz in der Rheingoldhalle 16.3 bis 18.3.2012

Light Painting Pyramide
Light Painting Pyramide
L1140459
Zeitenspprung Lichtobjekt, verkauft

Ich nehme vom 16.3.2012 bis 18.3.2012 an der Kunst Direkt teil. Alle Freunde und Interessierten sind herzlichst dazu eingeladen. Es gibt eine Premiere zu feiern,

meine erste neues Skulptur nach 3 Jahren Schöpfungs Pause. Sie heißt passenderweise,

“ Zeitensprung “

Ich freue mich auf interessierte Besucher, Alfred

Wandere in den Dimensionen des SEINS

 

 

Wanderer in den Dimensionen des Seins

Der Künstler Alfred Wolski besitzt – durch schmerzvolle Erlebnisse in seiner eigenen Biographie – einen einzigartigen Zugang zu den Sphären des Lichts. Er hat die Fähigkeit, seine Erfahrungen in Kunstobjekte seltener Schönheit zu bringen, die beim Betrachten einen inneren Harmonisierungsprozess auslösen.

 

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Alfred Wolski mit den menschlichen Sinnen und den verschiedenen Formen von Bewusstsein. Doch eigentlich begann das bereits als Kind, nachdem er mit zehn Jahren von Westberlin in die DDR kam, wo er durch seine Liebe zur Freiheit und Wahrhaftigkeit den Staat persönlich störte und für Jahre in Erziehungsanstalten und später in Zuchthäuser kam. Während dieser Zeit, durch den völligen Entzug von Schönheit im Leben, entwickelte er seine starke Vorstellungskraft und seinen Willen, Schönes zu schaffen. Einzelhaft, Folter und soziale Isolation konnte er nur dadurch unbeschadet überstehen, dass sich ihm seine spirituelle Gabe eröffnete, den gegenwärtigen materiellen Raum zu verlassen und andere, lichtvolle Räume zu finden oder zu erschaffen. Die Partei konnte ihn nicht für sich gewinnen. Später wurde er an die BRD verkauft.

Nach seiner Rückkehr nach Westberlin, im November 1972, studierte er Maschinenbau und Werkstoffwissenschaften. In dieser Zeit machte Alfred Wolski Bekanntschaft mit den Wiener Aktionisten. Dies hatte zur Folge, dass er dann in Berlin eine eigenständige deutsche AA-Kommune (Aktionsanalytische Kommune) gründete und zwei Jahre leitete. Diese Gruppe verließ er 1976 allerdings schon wieder, nachdem die Wiener Machtstrukturen des Aktionskünstlers Otto Muehl auch in Berlin Einzug fanden. Nach dem Verlassen der AA-Kommune erkannte er, dass sich seine spirituelle Sehnsucht hier in Europa nicht erfüllte. Es folgten Reisen nach Afrika, Asien, speziell Indien und Nepal. Dort traf er seinen buddhistischen Lehrer, der ihn 15 Jahre begleitete.

 

Schönheit aus Schmerz geboren

Sein Schicksal erfuhr 1986 durch den Badeunfall seiner ersten Tochter Maria erneut eine besondere Wende. Maria fiel ins Wachkoma und wurde von der Familie 22 Jahre zu Hause gepflegt und begleitet. Hier konnte Alfred Wolski durch seine spirituelle Veranlagung und die Erfahrungen aus seiner Gefangenschaft in der DDR einen besonderen Zugang zu dem Kind finden und entfalten. Aus diesem einzigartig innigen Verhältnis zweier Seelen, die das Eingeschlossen- und Isoliertwerden auf ihre jeweilige Weise im Extrem kannten, entstand eine Kunst, die inzwischen weltweit die Herzen der Betrachter unmittelbar erreicht und beglückt. Alfred Wolski: ”Zwei Tage vor Marias Ertrinkungsunfall kam eine Frau mit Glasresten zu mir und sagte: Du bist doch so einer, der aus allem etwas macht.” In der Nacht des Unfalls entstand dann die erste Skulptur aus diesen speziellen Farbfiltern, mit denen er heute noch arbeitet. Die Reinheit der Farben des Lichts, wie beim Regenbogen, und die Anwendung der heiligen Geometrie der Fraktale in den Skulpturen stellen unmittelbar eine Resonanz zum Urzentrum der Schöpfung wieder her. Inzwischen werden seine Skulpturen in der ganzen Welt zu therapeutischen Zwecken in Kliniken und Seminarzentren genutzt. Unter anderem entwickelte er 2001 mit Lex van Someren zusammen die ”Traumreise für die Seele”. Seit neuestem entwirft er auch Ruheräume für Kindergärten, Schulen und Institutionen. In diesen Räumen finden sich alle derzeit bekannten Forschungsergebnisse über harmonisierende Frequenzen zu einem Gesamtkunstwerk zusammen. Reinste Lichtfarben, kosmische Klänge, Düfte und Bewegungen sind die Mittel, um Erfahrungsräume zur Harmonisierung und Balance von Lebewesen zu gestalten. Dabei werden die Sinne auf höchstem Niveau angesprochen und aktiviert. Da die Lichtwirkungen die selbstregulierenden Systeme im Körper aktivieren, können sich die Menschen in diesen Räumen in Balance bringen, sowohl Hyper- als auch Hypoaktivität gleichen sich dort aus. Die Kunstwerke wirken gleichermaßen bei Jung und Alt und bieten jedem die Möglichkeit, seine innere Harmonie wiederherzustellen.

 


Autoren Info


Rita Lenninghausen

ist Musikpädagogin.

Autoren Info


 

Alfred Wolski

wonnemeyer sylt

Bis Ende des Jahres sind einzelne Objekte von Alfred Wolski in der Galerie Steinreich, Akazienstraße 6 in Berlin Schöneberg zu betrachten und zu erwerben. Mehr Infos über Alfred Wolski auf

http://www.lichtpoet.de

 

Bemerkungen zu meiner Kunst

….. einige der portraitierten Regenbogenarbeiter waren an der Buchvernissage anwesend, so zum Beispiel der Lichtpoet Alfred Wolski ….

 

 

9844 ALFRED WOLSKI  @  Mystic Rose berlin 10´2008-001

Jean Gebser sagt:

„ Der Mensch , geboren, um als ein Wesen zwischen Himmel und Erde,

das Oben und das Unten, das Unten und das Oben,

in wechselwirkender Verbindung zu halten.

In der Beschäftigung  mit dem Kosmos, greifen wir auf  unseren URSPRUNG

zurück.“

 

Mit meiner Kunst folge ich diesem Gedanken, und wage den Versuch, eine über das

MENTAL – RATIONALE  hinausgehende Bewusstseinsmöglichkeit begreifbar zu

machen. Kunst als sakraler Akt der Gegenwart.

 

Die von Jean Gebser in „ URSPRUNG & GEGENWART „  formulierte Art eines neuen

integralen Bewusstseins, welches die Wahrnehmung der Zeit und damit die andauernde Veränderung  zulässt, um damit das dualistische Entweder – Oder, also die rationale Eindeutigkeit zu überwinden, wurde zum Ziel meiner Arbeit.

 

Das Bewusstsein öffnet sich dadurch der Transparenz des geheimnisvollen GANZEN.

 

Ich, ALFRED WOLSKI, geboren am 1.8.1949 in Berlin bin seit 30 Jahren als Künstler tätig und habe meine Arbeiten in ganz Europa durch Ausstellungen bekannt gemacht..

 

25 Jahre pflegte ich zusammen mit seiner Frau meine Tochter Maria zu Hause, welche durch einen Badeunfall ins Wachkoma geraten war.

 

Diese und andere praktische Erfahrungen haben Themen wie – Wahrnehmung und Bewusstsein zu einem zentralen Lebens – und Arbeitsthema werden lassen .

 

Seit dieser Zeit ist Licht das Medium meiner künstlerischen Arbeit geworden, da alle Lebensprozesse untrennbar damit verbunden sind.

 

Ich lebe und arbeite heute als freischaffender Künstler

im Künstlerhof Schildeburg in Hessen