Kunstausstellung in Kirchheimbolanden

Eine schöne Vorbereitung danke Rainer

Eine schöne Vorbereitung
danke Rainer

Zeitensprung Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel

Zeitensprung
Treibholz, Edelstahl, Filterglas und LED Lichtpanel

Am 4.5.2012 ist die nächste Ausstellungseröffnung mit neuen und alten Skulpturen und Bildern in der Radiologischen Praxis Dr. Hamm in Kirchheim – Bolanden in Rheinland Pfalz. Alle Kunstinteressierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird 4 Wochen in den Praxisräumen zu sehen sein. DieVernissage findet am 4.5.2012 um 19,00 uhr in der DANNENFELSER STR. 36A, 67292 KIRCHHEIMBOLANDEN| (06352) 7190719 statt .

. Mit lichten Grüßen Alfred Wolski

Ausstellung in Heidelberg

Am Freitag den 23.3.12 ist um 20,00 Uhr die Vernissage bis Sonntag den 25.3.12 um 15,00 Uhr findet eine internationale Gruppenausstellung in der Galerie “ Sternenstaub “ in Heidelberg statt,  an der ich teilnehme. 20 internationale Künstler stellen dort gemeinsam aus. Wir freuen uns über viele interessierte Besucher , herzlichst Alfred

Kontakt unter http://www.galerie-sternenstaub.de/heidelberg/index.php

Kunstmesse in Mainz in der Rheingoldhalle 16.3 bis 18.3.2012

Light Painting Pyramide

Light Painting Pyramide

L1140459

Zeitenspprung Lichtobjekt, verkauft

Ich nehme vom 16.3.2012 bis 18.3.2012 an der Kunst Direkt teil. Alle Freunde und Interessierten sind herzlichst dazu eingeladen. Es gibt eine Premiere zu feiern,

meine erste neues Skulptur nach 3 Jahren Schöpfungs Pause. Sie heißt passenderweise,

“ Zeitensprung “

Ich freue mich auf interessierte Besucher, Alfred

30. März 2009 Eröffnung der Ausstellung – Reflektionen -, Lichtkunst zum Jubiläumsjahr im Fraunhofer-Haus, München

fraunhofer7

„Mandakini“


“ Im Jubiläumsjahr der Fraunhofer-Gesellschaft stehen Licht und Optische          Technologien im Vordergrund.“    

Der bildende Künstler Alfred Wolski befasst sich seit 20 Jahren mit den vielseitigen Facetten des Lichts. Seine Installationen schaffen dynamische Bilder aus farbigen Schatten. Die handgefertigten, einzigartigen Objekte aus beschichtetem Filterglas tauchen das Foyer des Fraunhofer-Hauses drei Monate lang in magisches Licht.

Atmosphäre im Foyer

Atmosphäre im Foyer

Ausstellung Hr Wolski_Page_008

Viele verschiedene Filtergläser im Verbund

Viele verschiedene Filtergläser im Verbund


Einen weiteren Teil der Ausstellung bilden Objekte, deren Formen Prismen nachempfunden sind. Prismen dienten Joseph von Fraunhofer dazu, die Glasqualität zu prüfen – und diese durch seine wissenschaftliche Arbeit entscheidend zu verbessern. Er stellte erstmals qualitativ hochwertige Gläser für Linsen von optischen Geräten her. Im Inneren der ausgestellten Prismen eröffnen sich dem Betrachter Einblicke in 60 Jahre Fraunhofer-Forschungswelt.“

Text entnommen aus der  Einladung  des Fraunhofer-Haus

lichtkunst_jubilaum_2009_fr


Ausstellungseröffnung

30. März 2009, 18.00 Uhr
Begrüßung Prof. Dr. Marion Schick Vorstand Personal und Recht der Fraunhofer-Gesellschaft

Dauer der Ausstellung 30. März bis 26. Juni 2009

Die Eröffnung der Jubiläumsausstellung

Die Eröffnung der Jubiläumsausstellung Begrüßung Prof. Dr. Marion Schick


Öffnungszeiten
Mo– Fr, 9.00 –18.00 Uhr

Veranstaltungsort
Foyer im Fraunhofer-Haus
Hansastraße 27c
80686 München

Kontakt
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Dorothée Veronesi
Telefon 089 1205-1368
dorothee.veronesi@zv.fraunhofer.de




Berlin, MYSTIC ROSE: 30 Jahre Kosmische Oktave

Weltpremiere Max und Rosi gehen tanzen –

Hommage an einen unermüdlichen Aufklärer unserer Zeit

Hans Cousto entdeckte am 2. Oktober 1978 das Prinzip der KOSMISCHEN OKTAVE wieder. Heute, 30 Jahre nach seiner Entdeckung, arbeiten hunderte von Wissenschaftlern weltweit mit seinen Ideen und viele Musiker und Dj’s haben sich inspirieren lassen von seiner Arbeit.

Außerdem feiern wir die Geburt eines neuen Musikinstrumentes welches durch kinetische Farbfelder gesteuert wird,  Arbeitstitel: Max und Rosi gehen tanzen!

Illu_sonika_Berlin (6)

Viel Feintuning der Gains war nötig

Illu_sonika_Berlin (5)

Volle Konzentration von Wolfmann & Alfred

Illu_sonika_Berlin (1)

Max und Rosi gehen tanzen mit den Doepfermodulen

Illu_sonika_Berlin (38)

Was übrig bleibt ist staunen was da in die Ohren kommt !!

Alfred Wolski wird mit „Max und Rosi gehen tanzen“ dabei sein und eine neue Welturaufführung wird zu hören und zu erleben sein. Das Prinzip ist folgendes: das Licht, ausgehend von seinen Lichtobjekten, wird direkt über Photowiderstände in kosmische Töne umgewandelt. Der Klang der Einheit, der Sonnenton und der Ton des Platonischen Jahres lassen etwas entstehen, was noch nie ein Mensch zuvor gehört hat.

Weitere Informationen finden Sie hier Infin-et.de

The Mystic Rose

a psychedelic hedonistic trance event

Ankündigung: Antaris mit Yogatown Premiere

Zum nunmehr 14. Mal findet die Antaris statt. Erstmals entsteht auf dem Gelände das „Yoga-Town“. Ziel ist es, eine Symbiose zwischen der Welt des Psychedelic-Goa-Trance und seinen visionären spirituellen Wurzeln herzustellen. Besucher können an verschiedenen Kursen und Sessions teilnehmen, bei denen u.a. mit Trommeln, Klangschalen und Gongs gearbeitet wird. Außerdem gibt es Filmvorführungen, Vorträge, Mantra-Singen, Thaimassage und natürlich Yoga.

Hier die aktuellsten Infos zur Yogatown:

Y O G A T O W N N E W S 18. Juni 2008
Es freut uns sehr, das das YOGATOWN bereits im Vorfeld auf eine große Resonanz stößt und wir werden Euch versprechen, alles denkbare und fühlbare zu unternehmen, damit diese exquisite Vision einer SPIRITUAL ART AREA sich vorbildlich manifestiert! Es ist eine besonders große Freude, einen wahrhaften Pionier der neurobiologischen
Gehirnforschung als Gast zu haben! GÜNTHER HAFFELDER und sein Team vom Institut für Kommunikation und Gehirnforschung wird im Rahmen einer öffentlichen Hör und Sehsaal – vorführung – mit Sicherheit die allererste neurobiologische Open Air Session überhaupt – differentiert erfasste EEG freiwilliger Aspiranten auf einen Screen projezieren und aus seiner Arbeit als spirituell ambitionierter Forscher berichten.
www.haffelder.de

Insbesondere die Möglichkeiten, die schwingenden sich bewegenden Nervensysteme in Echtzeitschwingungsdarstellung zu erleben im Zusammenhang mit den vielen verschiedenen Stimulantien vor Ort, wie zum Beispiel den von dem Lichtkünstler ALFRED WOLSKI und dem Tonkünstler WOLFMAN/KA-IDU neu entwickelten Meta – Syntheziser, mit dem spannendem Namen MAX UND ROSI GEHEN TANZEN, dürfte spannende Einblicke in die Welt der psychonautischen Realitäten auf der neurologischen Ebene geben.
www.lichtpoet.de & www.ka-idu.com

Und wer es ganz genau wissen will, findet sich zur frühstmorgendlicher Stunde vor der Om- Stage ein, wenn der Audionik – Spezialist der ersten Stunde VOLKER KÖNIG seines Zeichens Sounddesigner und HEMI SYNC OPERATOR , einem Audionik in Kooperation mit den Hütern des OM´s die maximale low-pulse vibration zur Simulation physiologischer
Tiefschlafphasen ausbildet.

www.ursonic.de

Wem das alles zu schwer verständliche Kost ist, mag sich gerne, so es sein persönlicher Festivaltiming erlaubt, sich primärverständlich mit den Grundbegriffen der Psychonautik auseinander setzen; z.B durch kontemplatives Betrachten des durch TIMOTHY LEARY inspirierten Experimentalfilm SEKTOR 16, der die verschiedenen neurologischen
Schaltkreise erklärt.
http://www.sector16.de
Oder ganz auf dem Tanzboden der Realität sich ein Bild machen über die Prämissen der zeitgenössischen Trancekultur im Rahmen einer Filmvorführung – denn das Recht auf Rausch ist in der Tat auch ohne Drogen umsetzbar, wie wir ausdrücklich im folgenden Vortrag „Intelligenz, Evolution und die Rolle veränderter Bewusstseinszustände“ von
Jürgen Bolz erfahren werden.
www.dierauschpiloten.de
Dieses ist ganz besonders im Sinne der Spiritual – Wellness Expertin MANU SARONA Wer sich dem gesunden, reinen Klangrausch hingeben möchte und seine Synapsen mal so richtig auf Vordermann (oder Vorderfrau) schallen lassen will, lässt sich von der Klang und Meditationsheilerin MANU SARONA mit Klöppel und Schale verwöhnen (mein Tip;
vorher zu Günther – einen Hirnscan machen – ab zur Klangmeditation – wieder zum Günther und den unglaublichen Vorher – Nachhereffekt goutieren! Euch werden die Augen vor Staunen nie wieder zu gehen!
http://www.manu-sarona.de
Und – es ist nun amtlich bestätigt, am Samstagabend werden wir in der heiligen Stunde vor der Pooja ein Konzert mit klassischer indischer Musik mit dem Tablameister SWAPAN BATTHACHARYA und dem eigens aus Kalkutta eintreffenden Santormeister PRABHAT MUKHERJEE geniessen dürfen, um zahlreiches erscheinen im indischen Festgewand wird gebeten!
www.terekete.de
Und das ganze mündet in einen furiosen Einklang auf dem großen Ton des Erdumlaufs um die Sonne, dem Jahreston, dem Grundton der klassischen indischen Musik gemeinsam mit den ersten Helden der planetarischen Musik, dem STAR SOUNDS ORCHESTRA
www.starsounds.de
Und – eine nachhaltiger Korrektur bitte an dieser Stelle, trotz mehrfacher Versuche ist es uns bisher nicht gelungen, die Mailadressen von unserem wichtigsten Mann auf der Omstage, dem Barnim vom Akashaprojekt, korrekt wiederzugeben, also . Hier noch mal für alle, die diese optimalen connects in Sachen kosmischer Musik in seine Linklisten, Favoritenlisten was auch immer einpflegen möchte, in aller Ausführlichkeit.
www.myspace.com/akashaproject
www.klangwirkstoff.de
www.planetware.de
www.akashaproject.de
Haben wie schon die Neuigkeit verkündet, das BARBARA RHEIN uns am Samstag mit einer Mitternachtsshow beglücken wird? Und wer endlich mal anfanegn möchte zu lernen will, wie man diese korrekten Fliegeteile schwingt und schleudert, ohne das sie einem ständig vor die Birne ballern, der sucht und findet ihren Workschuup Termine im Yogatown
www.i-love-poi.de
Last not Least haben wir uns überlegt, das wir am Sonntag-spätnachmittag, sozusagen als mentalen Motivations-Chillout ein PODIUMS GESPRÄCH celebrieren wollen zum Thema ZUKUNFT DER MENSCHHEIT, Befürchtungen, Visionen und Möglichkeiten, Die Teilnehmer werden noch bekannt gegeben, aber so viel sei gesagt – es wird interessant und inspirierend!

And one more thing…..
Experience the magical voice of the one and only
DIVA OF WORLD MUSIC IRINA MIKHAILOVA
http://www.irinamikhailova.com/
Direcetly after the Weltverbesserungsdiskussion!
See You all soon! In Kürze werden wir das Yogaprogramm bekanntgeben!

Weltpremiere: Wir hören was wir sehen-Wir sehen was wir hören-Hommage an Maria-Eine Licht-Klang-Performance

Besonders spannend wird es in der Galerie „Kultur im Foyer“ (SWR-Gelände) bei der Mainzer Museumsnacht 2008:

Bei der bereits angekündigten Ausstellung „Fantastisches Kleiderspiel und Lichtkunst“ findet eine Welturaufführung statt. Lichtpoet Alfred Wolski und Wolfman performen ein einzigartiges Licht-Klang-Konzert.

Das Konzert folgt der Tanzperformance von Margarete Palz nach Einbruch der Dunkelheit, gegen 21:oo Uhr.

Dazu Alfred Wolski:

„Erstaunlich ist, wie die feine Auflösung des modulierenden Lichts mit Hilfe der Fotozelle des von uns entwickelten Systems, sehr differenzierte und fein abgestufte Klangwelten mit Hilfe von Sampler oder Synthesizer entstehen lässt, die der Tonkünstler und Musiker Wolfgang Jost komponiert und arragiert hat.“

Seien Sie dabei und erleben Sie einen der Höhepunkte der diesjährigen Mainzer Museumsnacht!

Über:

(für alle Querlink Einsteiger) Lichtpoet Alfred Wolski & Wolfgang Jost a.k.a Wolfman .

Lanzarote, Fotoshow: Die Lichtpyramiden

Strassenansicht

Strassenansicht realiesiert 2007

Das Feuerschild im Hof

Das Feuerschild im Hof

Rückseite des Seminarcentrums

Rückseite des Seminar Centrums

Der Abstand der Pyramiden beträgt 156 Meter

Der Abstand der Pyramiden beträgt 156 Meter

centro-lanzarote (60)

Die Rückseite liegt direkt am Meer

Die Rückseite liegt direkt am Meer

Die Montage ist auf Grund der Witterungseinflüsse sehr komplex

Die Montage ist auf Grund der Witterungseinflüsse sehr komplex

Dem Künstler hat es gefallen

Dem Künstler hat es gefallen

In der Abendsonne

In der Abendsonne

Den wunderbaren Helfern auch

Den wunderbaren Helfern auch

l.e.-tafel 1880 bearb 1024x768 coupiert

und der Sponsorin hoffe ich auch.